Home > Webkatalog > Stadtteile > Billbrook

Billbrook

Artikel zu diesem Thema Ansicht vergrößern

Billbrook ist ein Stadtteil im Osten Hamburgs. Er gehört zum Bezirk Hamburg-Mitte.

Basisdaten
Bundesland: Hamburg
Bezirk: Hamburg-Mitte
Ortsamtsbereich: Billstedt
Fläche: 6,1 km²
Einwohner: 1783 (2004)
Bevölkerungsdichte: 293 Einwohner je km²
Vorwahl: 040
Kfz-Kennzeichen: HH

Geographie

Der Billbrook ist ein Sumpfgebiet am Rande der Marsch im Urstromtal der Elbe, das nach Norden hin von dem Fluss Bille begrenzt wird.

Ähnlich wie im westlich benachbarten Hammerbrook (in den heutigen Stadtteilen Hamm Mitte, Hamm Süd, Hammerbrook und Klostertor) wurde das Gelände gegen Ende des 19. Jahrhunderts mit Sand um mehrere Meter aufgeschüttet, um seine Bebauung zu ermöglichen.

Das Gebiet wurde planmäßig erschlossen durch ein Netz von, völlig untypisch für Hamburg, sehr breiten und über weite Strecken schnurgeraden Straßen. Fünf breite Kanäle (Tiefstack- und Billbrookkanal sowie Tide-, Industrie- und Moorfleeter Kanal) dienen der Entwässerung, sind aber auch mit geringem Tiefgang schiffbar.

Billbrook besteht heute fast ausschließlich aus Gewerbegebiet. Zwei kleine Wohngebiete befinden sich am Billbrookdeich im Nordosten sowie an der Ecke Andreas-Meyer-/Halskestraße im äußersten Süden des Stadtteils.

Verkehr

Die beiden in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Hauptstraßen Wöhlerstraße und Moorfleeter Straße schließen an die nördlich des Stadtteils verlaufende Bundesstraße 5 an, die als Schnellstraße ausgebaut ist.

An der Moorfleeter Straße liegt auch der Bahnhof Billbrook der Billwerder Industriebahn, deren dichtes Netz den gesamten Stadtteil durchzieht, wenngleich viele Anschlußgleise heute abgebaut sind. Am östlichen Rand des Stadtteils verläuft die Trasse der 1928 bis Billbrook verlängerten und 1952 stillgelegten Hamburger Marschbahn. Vom Bahnhof nach Nordosten führt seit 1907 die Strecke der Südstormarnschen Kreisbahn nach Glinde und bis 1952 weiter nach Trittau. Im selben Jahr wurde der Personenverkehr über Billbrook eingestellt; die verbliebenen Strecken werden von der AKN im Güterverkehr befahren.

Seit 1930 hatten die Fahrgäste am Bahnhof Billbrook Anschluss an die Straßenbahn. Die Linie 19 verkehrte über Süderstraße zur Mundsburg; in die Hamburger Innenstadt gelangte man durch Umsteigen am Berliner Tor. Die Straßenbahnverbindung bestand bis 1970.

Durch den Süden Billbrooks verläuft die breite Trasse der Eisenbahnfernstrecke Hamburg-Berlin; parallel dazu die Hamburger S-Bahn mit den Linien S2 und S21. Deren Haltepunkte Tiefstack im Südwesten und Billwerder Moorfleet im Südosten befinden sich bereits in den benachbarten Stadtteilen Rothenburgsort und Billwerder.

Bauwerke

Billbrook beherbergt das Heizkraftwerk Tiefstack der Hamburgischen Electricitäts-Werke und eine große Müllverbrennungsanlage.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Hamburg-Billbrook" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz. Die Liste der Autoren ist unter dieser Seite verfügbar. Der Artikel kann nur über Wikipedia bearbeitet werden. Diese Seite in Wikipedia bearbeiten.
Hamburg - Billbrook
Für alle EX-Hamburger die Sehnsucht nach Hamburg haben. Mit Bildern von Hamburger Stadtteilen.
Bilder, Fotos, Hamburg, Stadtteile, Außenalster, Altstadt, Binnenalster, Billbrook, Billstedt, Boberg, Barmbek, Bramfeld, City-Nord, Eppendorf, Farmsen, Harburg, Kirchsteinbek, Landungsbrücken, Rahlstedt, Rotherbaum, Speicherstadt, Stadtpark, Volksdorf, Wandsbek, Winterhude

http://www.hamburgheimweh.de/htms/bibr_hpt.htm



Zur?ck Weiter Seitenende Seitenanfang Ebene nach oben Homepage Sitemap