Home > Webkatalog > Stadtteile > Altengamme

Altengamme

Artikel zu diesem Thema Ansicht vergrößern
Basisdaten Altengamme
Bundesland: Hamburg
Bezirk: Hamburg-Bergedorf
Fläche: 15,6 km²
Einwohner: 2132 (2002)
Bevölkerungsdichte: 137 Einwohner je km²
Vorwahl: 040
Postleitzahl: 21039
Kfz-Kennzeichen: HH

Altengamme ist der östlichste Stadtteil der Freien und Hansestadt Hamburg. Er gehört zum Bezirk Bergedorf und zum Ortsamt Vier- und Marschlande.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Altengamme liegt am Norufer der Elbe und südlich der Bundesautobahn 25.

Geschichte

Altengamme wurde erstmals 1188 urkundlich erwähnt. 1420 erlangten Hamburg und Lübeck die gemeinsame Herrschaft über das Dorf. Seit 1556 ist es mit Curlsack, Kirchwerder und Neuengamme als "die Vierlande" bekannt. Seit 1868 gehörte Altrengamme zum Hamburger Landgebiet und dort zur Landherrschaft der Vierlande. 1938 erfolgte durch das Groß-Hamburg-Gesetz die Eingemeindung nach Hamburg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Altengamme ist noch immer landwirtschaftlich geprägt. Obst und Blumen werden vor allem angebaut.

Verkehr

Altengamme liegt direkt an der Bundesautobahn A 25.

Ansässige Unternehmen

Neben der Landwirtschaft finden sich - wegen der Autobahnanbindung - mehrere Speditionen im Ort. Außerdem gibt es mit dem Gestüt Altengamme eine bedeutende Zucht von Trabrennpferden.

Bildung

Altengamme verfügt eine eigene Grundschule.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Die evangelisch-lutherische St.-Nicolaikirche stammt in ihren Ursprüngen aus dem 13. Jahrhundert. Die heutige Gestaltung stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die Glocke "Celsa" von 1487 hing ursprünglich im Hamburger Dom und wurde nach dessen Abbruch hierher gebracht.

Ältestes noch im ursrünglichen Zustand erhaltenes Gebäude ist ein Turmspeicher aus dem Jahre 1562 am Horster Damm.

Sport

Örtlicher Sportverein ist der SV Altengamme von 1928.

Literatur

  • Hamburg. Von Altona bis Zollenspieker, Hoffmann und Campe, Hamburg 2001, ISBN 3-455-11333-8, Stadtteilartikel über Altengamme.

Weblinks

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Hamburg-Altengamme" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz. Die Liste der Autoren ist unter dieser Seite verfügbar. Der Artikel kann nur über Wikipedia bearbeitet werden. Diese Seite in Wikipedia bearbeiten.
Vierlande

http://www.vierlanden.de

Altengamme

http://www.altengamme.de/



Zur?ck Weiter Seitenende Seitenanfang Ebene nach oben Homepage Sitemap